Aktuelles aus dem Revier

Bestandsentwicklung

Hürth AGORA

Mit der „AGORA Hürth“ soll im Herzen der Stadt Hürth ein Gebäudeensemble mit Modellcharakter entstehen, das den Anspruch erhebt, ein einzigartiges Aushängeschild für die Stadt und die Region insgesamt zu werden. Gegenstand des Projektes ist die Entwicklung eines ambitioniert gestalteten Areals mit einem innovativen und nachhaltigen sowie architektonisch hochwertigen Konzept.

mehr

Bestandsentwicklung, Digitalisierung

Keine Angst vor KI – Künstliche Intelligenz erleben, erlernen und entwickeln

„Es geht letztlich darum, für die Region Technologien zu entwickeln oder einzuführen, die auch uns für die Zukunft wettbewerbsfähig machen, wenn keine Braunkohle und kein günstiger Strom mehr aus der Kohle verfügbar ist“, sagt Dr. Alexander Opitz. Gemeinsam mit Alex Dickmann leitet er das AI Village in Hürth, in dem sich alles um KI und deren Einsatzmöglichkeiten dreht. Sie wollen KI entwickeln, erlebbar und erlernbar machen.

mehr



Volker Mielchen
© Klaus Görgens
Wenn der Tagebau aufhört ...

... und die Seen nutzbar werden, werden attraktive Landschaften für die Menschen vor Ort und für Besucher entstehen. Es wird ausreichend Raum für Naturschutz und Erholung vorhanden sein. Vielleicht entstehen aber auch ganz neue Formen von Wohnen und Arbeiten an den Ufern der Seen.

Volker Mielchen, Geschäftsführer des Zweckverbandes Landfolge Garzweiler

© MWIKE NRW / PTJ

Revier.Geschichten - Dein Podcast zum Rheinischen Revier

In diesem Podcast trifft Torsten Knippertz auf zupackende, innovative Menschen aus dem Rheinischen Revier. Sie erzählen in ihren Geschichten, wie sie den Aufbruch wagen, neue Ideen umsetzen und wie eine ganze Region den Abschied von der Kohle meistert und sich dabei neu erfindet.
Kommt mit uns auf die Reise! Jeden 2. Mittwoch im Monat gibt es eine neue Folge.

Fragen?

Gibt es etwas, was Sie schon immer zum Rheinischen Revier wissen wollten? Wir geben Antworten!

* Pflichtfelder
Fragen Grafik