Wasserstoffrevier

Entwicklungs- und Testzentrum für Wasserstofffahrzeuge und Komponenten

Mit dem Projekt Euregio-H2-Center möchte die FEV Europe GmbH am Standort Aachen ein international wettbewerbsfähiges und innovatives Zentrum v. a. für Wasserstofftechnologien aufbauen. Schwerpunkte des Projekts liegen in der Entwicklung geeigneter Mess- und Prüfmethoden sowie im Aufbau geeigneter Prüfkapazität, die die Entwicklung und Integration von grünen Wasserstofftechnologien in den Transportsektor beschleunigen sollen.

Mit dem Euregio-H2-Center soll ein innovatives Testzentrum für Wasserstofftechnologien entstehen. Im Fokus stehen Komponenten u. a. für Wasserstofffahrzeuge sowie die Entwicklung und Prüfung einzelner Bestandteile von Brennstoffzellensystemen.

Das Projekt trägt dazu bei, das Rheinische Revier zu einem international anerkannten Kompetenzzentrum für H2 und Wasserstoffmobilität zu machen. Dies soll in enger Abstimmung mit dem Technologie- und Innovationszentrum für Wasserstoff Duisburg (TIW) entwickelt werden.

Die Entwicklung lokal emissionsfreier Mobilitäts- und Energielösungen reduziert verkehrsbedingte Umwelt- und Emissionsbelastungen. Durch die enge regionale Vernetzung und die Orientierung an der Nationalen Wasserstoffstrategie (NWS) leistet das Vorhaben einen direkten Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele von Land, Bund und EU. Darüber hinaus könnten im Euregio-H2-Center mit entsprechender Förderung zahlreiche Ausbildungs- und Arbeitsplätze verschiedenster Qualifikationsstufen entstehen.

  • Status: Skizze

  • Durchführungsort: Städteregion Aachen als wesentlich vom Strukturwandel betroffene Gebietskörperschaft, Anbindung an weitere H2-Projekte in NRW, insbesondere TIW

  • Durchführungszeitrahmen:  1. Januar 2023 - 31. Dezember 2027

  • Programmlinie: SofortprogrammPLUS

  • Projektvolumen & Fördervolumen:  In Abhängigkeit von der Angabe einer Förderquote

Interne Kooperationspartner (tbc.)

  • FEV STS GmbH (Deutschland)
  • FEV STS SA (Frankreich)
  • FEV Creltec GmbH (Deutschland)


Externe Kooperationspartner (tbc.)

  • RWTH Aachen (Deutschland)
  • Coventry University (Vereinigtes Königreich)
Weitere Projekte

Steckbrief

Beitrag für Bürgerinnen und Bürger

Langfristige Bereitstellung von zahlreichen Arbeits- und Ausbildungsplätzen in verschiedenen Qualifikationsstufen

Nutzen für den Wirtschaftsstandort

Steigerung des Beschäftigungsniveaus durch Etablierung wasserstoffbasierter Wertschöpfungssysteme, die die Standortattraktivität des Rheinischen Reviers nachhaltig steigern

Beitrag zum Klima- und Umweltschutz

Themen

Wasserstofffahrzeuge, Innovation, Forschung und Entwicklung, CO2-Reduktion

Kontakt

Dr. Thorsten Schnorbus
FEV Europe GmbH

+49(0)170 784 6427

Dimos Gatidis
FEV Europe GmbH

+49(0)170 578 5085

FEV Europe